Rezept Andreas Geitl - Schweinefilet mit Dijonsenfsoße und gebackenem Kürbis

Das beste Stück vom Schwein in einer scharf-fruchtigen Dijonsenfsoße. Dazu marinierte, gebackene Kürbisstücke mit Kürbiskernen und Schafskäse.

Rezept für 4 bis 6 Personen

Schweinefilet

  • 800 g Schweinefilet
  • Salz, Pfeffer
  • 30 ml Olivenöl

Zubereitung
Schweinefilet von Haut und Sehnen befreien, in 50-80 g schwere Medaillons schneiden. Sie müssen nicht alle gleich groß bzw. gleich schwer sein. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in Olivenöl etwa 2-3 Minuten auf jeder Seite braten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Vor dem Anrichten Schweinefilet kurz in der Dijonsenfsoße schwenken.

Dijonsenfsoße

  • 80 g Schalotten, geschält, klein gewürfelt
  • 80 g Speck, klein gewürfelt
  • 30 g Butter
  • 100 ml weißer Portwein
  • 100 ml Orangensaft
  • 200 ml Braten-Grundsoße, selbst gemacht oder auch aus dem Glas
  • 100 ml Sahne
  • ca. 3 TL Dijon Senf
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung
Schalotten und Speck in der Pfanne in Butter anbraten und mit Puderzucker karamellisieren. Weißen Portwein, Orangensaft und Bratensoße zugießen und das Ganze kurz einkochen lassen. Dann Dijonsenf und Sahne einrühren und die Soße leicht mit angerührter Speisestärke binden. Soße abschmecken und mit dem Zauberstab aufschäumen.

Gebackener Kürbis

  • 1,2 kg Hokkaido Kürbis
  • grobes Salz, grob gestoßener Pfeffer, Chili
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 TL Thymian, frisch gezupft
  • 50 g Kürbiskerne
  • 200 g Schafskäse
  • 30 ml Olivenöl
  • 1 Stück Backpapier

Zubereitung
Kürbis waschen, nicht schälen und mit einem großen Küchenmesser halbieren. Mit einem Esslöffel das Kerngehäuse entfernen und den Kürbis in ca. 2 cm breite Spalten schneiden. Die Spalten mit grobem Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Chili und Thymian würzen bzw. marinieren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Marinierte Kürbisspalten darauf verteilen. Mit Olivenöl beträufeln. Den Kürbis ca. 25 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen schieben. Aus dem Ofen holen und die Schafskäsewürfel und die Kürbiskerne drüber verteilen. Alles für weitere 5 Minuten zurück in den Ofen geben. Nach einer Gesamtgarzeit von 30 Minuten ist der Kürbis weich. Mit einer Gabel testen und eventuell noch nachwürzen.

Anrichten

Gebackenen Kürbis mit den Schweinsfilet-Medaillons auf Tellern anrichten und leicht mit Dijonsenfsoße übergießen.

Gutes Gelingen beim Nachkochen wünscht Andreas Geitl!

Bild: BR


Weitere Tipps und Rezepte für grenzenlosen Genuss gewünscht?

Andreas Geitl: TV-KochMöchten Sie gerne einmal in lockerer, behaglicher Atmosphäre mit mir gemeinsam ein feines bayerisches Menü zaubern? Ganz „Exklusiv“ in kleinem privaten Rahmen oder „Classico“ in der Gastroküche? Dabei den einen oder anderen Tipp ergattern und danach das selbstgekochte und bestimmt gelungene Menü zusammen mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner (sie/er kommt aber erst später) in köstlichem Rahmen genießen?